Teppiche schonend und gründlich reinigen

Tepichreinigung

© ambrozinio / Fotolia

Teppiche sind textile Bodenbeläge, die durch die Nutzung schnell und oft auch stark verschmutzen. Anders als bei anderen Textilien ist Waschen meist kein Mittel der Teppichreinigung. Die Oberfläche der meisten Teppiche verträgt in der Regel das Waschen, denn es handelt sich um normale Textilfasern. Diese sind aber oft in feuchtigkeitsempfindliche Schichten eingebettet. Hinzukommt, dass Teppiche zu groß und sperrig sind, um nach dem Waschen getrocknet werden zu können. Besonders die Teppichbodenreinigung und die Polsterreinigung müssen immer so trocken wie möglich geschehen. Nur Beläge, die transportabel sind, können in einer Teppichwäscherei einer besonderen Teppichpflege unterzogen werden. Neben Schmutz sind Rückstände von Reinigungsmitteln sind mechanischer Abrieb die größten Feinde des Teppichs. Continue reading

Was bei der Reingung von Kunststoff zu beachten ist

Kunststofffenster richtig reinigen

© Sergej Toporkov / Fotolia

Wer sich mit dem Thema Kunststoff befasst, erkennt schnell, dass er nicht einen Kunststoff gibt, sondern viele sehr unterschiedliche Kunststoffe. Allerdings haben die Stoffe meist eine Gemeinsamkeit, sie laden sich elektrostatisch auf, können leicht verkratzen und neigen zu Verfärbungen. Kunststofffenster sind daher beim Reinigen oft etwas problematischer als Fenster aus Holz oder Metall.

Kratzer beim Reinigen vermeiden

Die trockene Reinigung ist bei allen Kunststoffen problematisch. Wer mit einem trockenen Tuch Staub entfernt riskiert Kratzer. Daher ist es besser mit einem leicht feuchten Tuch, darüber zu wischen. Ein stark verschmutztes Kunststofffenster sollte zunächst mit Wasser aus einer Sprühflasche benetzt werden. Statt eines Reinigers für Fenster können ein paar Tropfen Spülmittel zugesetzt werden. So wird der Staub mit einem Tensid umgeben und kann gefahrlos mit einem weichen Tuch aufgenommen werden. Ein trockenes Wischen lädt das Material außerdem elektrisch auf, was zu neuer Verschmutzung führt.
Continue reading

Eine gründliche Reinigung kann auch umweltfreundlich sein

Eine gründliche Reinigung kann auch umweltfreundlich sein

© JPC-PROD / Fotolia

Reinigungsmittel sind in den letzten Jahren in Verruf geraten. Oft entstand der Eindruck, dass jeder der zu einem Putzmittel greift, in Umweltsünder sei. Dabei muss niemand Abstriche bei Gründlichkeit der Reinigung machen, Hygiene und Umweltschutz sind nicht zwei verschiedene paar Schuhe, sondern ein zusammengehöriges Paar. Dabei gilt, das Bio ist keine Garantie für eine ökologische Reinigung ist. Der richtige Einsatz der Reiniger ist wichtig.

Weniger ist mehr

Je weniger Reinigungsmittel eingesetzt wird umso besser. Das ist kein Widerspruch zur Gründlichkeit, denn Reste von Reinigern sind oft der Grund für eine schnelle Neuverschmutzung. Ein feiner Film von einem Putzmittel lässt Kacheln und Fenster schmierig erscheinen und kann sogar die Ansiedlung von Keimen fördern. Oft genügt es, mit einem leicht angefeuchteten Lappen zu wischen, statt mit großen Mengen Wasser in dem Reinigungsmittel gelöst wurde. Das beliebte Mikrofasertuch ist immer Bio, denn mit diesen Tüchern benötigt man oft keine chemischen Zusätze zum Putzwasser. Ökologische Reinigung bedeutet so weit es geht Verzicht auf Reiniger jeglicher Art und den Einsatz von Mikrofasertüchern.
Continue reading

Was bei der Reinigung von Marmorfliesen wichtig ist

Marmor richtig reinigen

© xy / Fotolia

Marmor besteht chemisch gesehen aus Kalk und löst sich daher in Säuren auf. Aus diesem Grund darf zur Reinigung des Materials nur ein alkalischer Reiniger verwendet werden. Essigreiniger, der oft verwendet wird, um Fliesen von Kalkrändern zu befreien, ist für Marmorfliesen und Marmorböden völlig ungeeignet.

Neue Beläge einpflegen

Damit der Marmor seinen Glanz behält, sollte es sofort nach Erhalt mit einer Steinpflege eingerieben werden. Diese Behandlung ist auch sinnvoll, wenn das Material stumpf geworden ist. Polituren oder Wachse nehmen dem Stein die Natürlichkeit und sollten nicht verwendet werden. Continue reading

Tipps zur Fleckentfernung. So verschwinden hartnäckige Flecken

© Pictures news / Fotolia

Natürlich lässt sich nicht jeder Fleck restlos entfernen. Es kommt immer auf die Art des Flecks und das Material an, von dem er entfernt werden soll. Auch kann die Fleckentfernung zu Schäden am Material führen. Es ist daher wichtig, sich den Fleck und das Material genau anzusehen. Bevor Hausmittel oder scharfe Reiniger zum Einsatz kommen, muss immer an einer versteckten Stelle geprüft werden, ob das Material das Mittel verkraftet mit dem der Fleck entfernt werden soll.

Entfernung von harten Flecken und Verkrustungen

Harte Flecke, also Verkrustungen jeder Art sollten zunächst so weit möglich mechanisch entfernt werden. Das heißt, die Verhärtung wird vom Grundmaterial schonend abgehoben. Dabei ist es wichtig mit Umsicht ans Werk zu gehen, denn die Verhärtung darf auf keinen Fall einfach abgerissen werden, dabei kann der Untergrund beschädigt werden. Klebstoff und Kaugummi sollten vor dem Abheben eingefroren werden. Kleinere Gegenstände können in die Kühltruhe gelegt werden. Flecken an größeren Teilen werden mit Eisspray besprüht, bis sie hart gefroren sind. Das Abheben erfolgt mit einem stumpfen Gegenstand, wie einem Messerrücken. Weitere Maßnahmen erfolgen erst, wenn die harten Teile soweit es nur möglich ist. entfernt sind. Continue reading