Tastatur reinigen

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Tastatur richtig reinigen können.

© black69raven /​ Fotolia

Für viele ist es ein alltägliches Werkzeug, dem man in der Regel keine Beachtung schenkt: Die Tastatur. Während der Computer selbst meist viel Aufmerksamkeit erfährt, führt die Tastatur (ebenso wie der Bildschirm) meist ein unbeachtetes Dasein. Dass man zumindest der Tastatur hin und wieder etwas größere Aufmerksamkeit schenken sollte, machte kürzlich eine Untersuchung der Universität von Arizona deutlich: Die Wissenschaftler fanden heraus, dass sich auf den Tasten 67mal mehr Keime befinden können als auf einer Toilettenbrille. Mitunter bilden Staub, Hautschuppen, Haare, Fette und sonstiger Schmutz eine unappetitliche Mischung, gegen die nur eine konsequente Reinigung der Tastatur hilft. Eine regelmäßige Reinigung der Tastaturen im Büro sollte daher ebenso zur Gewohnheit werden wie die Reinigung von Büromöbeln, Computer und Bildschirm. Es empfiehlt sich, immer dann, wenn man sich ohnehin daran macht, im Büro Ordnung und Sauberkeit zu schaffen, auch ein paar Minuten für die Reinigung und Pflege der Tastatur aufzuwenden. Mindestens einmal im Jahr sollte dann eine gründliche Reinigung der Tastatur vorgenommen werden. Die besten Tipps, wie sie die Tastatur reinigen, stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Unterschiedliche Tastaturen verlangen ein unterschiedliches Vorgehen beim Putzen

Bevor Sie der Tastatur mit scharfen Reinigungsmitteln, Wasser, Tüchern und Schwämmen zuleibe rücken, sollten Sie sich Ihre Tastatur genau ansehen. Ältere Modelle lassen sich leicht in ihre Einzelteile zerlegen. Beachten Sie bei der Demontage jedoch genau darauf, welches Teil sich wo befindet, damit Sie die Teile nach der Reinigung wieder richtig zusammensetzen können. Am besten machen sie vorher Fotos. Richten Sie Ihren Rechner so ein, dass der Bildschirm das Foto der Tastatur zeigt. So haben sie das Gerät immer vor Augen.

Bei manchen Tastaturmodellen lassen sich die Tasten hochklappen, so dass man auf die Flächen unter den Tasten problemlos reinigen kann. Bei billigen Geräten kann die Reinigung jedoch komplizierter werden, da sich diese Tastaturen oftmals nicht auseinanderbauen lassen und keine Möglichkeit besteht, die Tasten hochzuklappen. Dann hilft nur noch der Ausbau der Tasten – Tipps hierzu finden sie weiter unten in diesem Test. Auch die Tastatur am Laptop verlangt ein vorsichtiges Vorgehen, da sie fest mit dem Rechner verbunden ist. Es versteht sich von selbst, dass hier besondere Sorgfalt notwendig ist, um nicht den Computer zu beschädigen.

Die schnelle Reinigung für Zwischendurch

Am besten ist es, die Tastatur einmal in der Woche zu reinigen. Manchmal reicht es aus, die Tastatur umzudrehen und zu schütteln, so dass Staub und Schmutz herausfallen kann. In einem zweiten Schritt kann man die Tastaturen mit einem Staubsauger absaugen, um auch hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Dabei sollte man darauf achten, die Leistung des Saugers herunterzuregeln. Ist der Sog zu stark, kann es nämlich leicht passieren, dass Tasten herausgesaugt werden.

Vor allem bei einem Laptop sollte der Staubsauger nur mit besonderer Vorsicht eingesetzt werden, denn bei einem Laptop sind die Tasten meist nur mit sehr zerbrechlichem Haltern befestigt. Hier ist es besser, mit Druckluft zu arbeiten. Mit Druckluft kann man den Staub aus den Tastaturen entfernen. Die Druckluft kann dabei über eine Druckluft-Reinigungspistole, ein Druckluft-Spray oder über einen Blasebalg erzeugt werden, wie man ihn zum Reinigen von Fotoobjektiven verwendet.

Hat man auf diese Weise Staub, Krümel und andere Festkörper entfernt, sollte man die Tastatur mit einem feuchten Tuch abwischen, um auch Make-Up-Reste, Fette und andere hartnäckige Rückstande zu entfernen.

Hierzu noch einige Tipps: Das Tuch darf nur feucht und auf keinen nass sein. Nur so lässt sich verhindern, dass Wasser in die Tastatur eindringt und die Hardware nachhaltig schädigt. Reinigungsmittel müssen immer auf das Tuch und nie direkt auf die Tastatur gesprüht werden. Bei den Reinigungsmitteln sollte man darauf achten, keine allzu scharfen Mittel zu verwenden. Sie können den Kunststoff angreifen und nachhaltig schädigen. Gerade bei preiswerten Tastaturen lösen sich durch scharfe Reinigungsmittel auch die Beschriftungen der Tasten auf. Wenn man dann noch eben den Bildschirm reinigt, hat man wieder einen sauberen Arbeitsplatz.

Die gründliche Reinigung

Wer Staub, Schmutz und anderen Dreck entfernen will, der sich in all den Jahren angesammelt hat, wird nicht darum herum kommen, seinem Arbeitsgerät einer besonders gründlichen Reinigung zu unterziehen. Auch hier haben wir die besten Tipps für sie zusammengestellt. Am besten beginnt man, wie oben beschrieben. Tastatur umdrehen, schütteln und klopfen. So lässt sich der grobe Dreck entfernen.

Die Bereiche zwischen den Tasten, wo sich gewöhnlich viel Staub ansammelt, ohne man mit einem feuchten Tuch hinlangt, lassen sich am besten mit einem feuchten Wattestäbchen oder speziellen Tastaturreinigern reinigen, die es mittlerweile in jedem Computermarkt zu kaufen gibt. Manchmal helfen aber auch diese speziellen Geräte nicht, um den Schmutz auch im letzten Winkel zwischen den Tastaturen zu erreichen. Dann ist es notwendig, die Tasten auszubauen. Das geht bei den meisten Geräten recht problemlos: Mit einem Schraubenzieher lassen sich die Tasten herausheben.

Beachten Sie zwei Tipps, wenn Sie die Tasten entfernen wollen: Manchen Sie erstens ein Foto von der Anordnung der Tasten, damit Sie später wissen, welche Taste vorhin gehört. Und stellen Sie zweitens eine kleine Schale bereit, in denen die die Tasten sammeln. Nichts ist ärgerlicher als die kleinen Teile auf dem Bürofußboden suchen zu müssen. Haben Sie die Tasten entfernt, können die den Rumpf des Geräts mit dem üblichen Mitteln reinigen: mit einem feuchten Tuch, dem Staubsauger oder mit Druckluft. Auch die Tasten können sie so reinigen, gerade bei den Innenseiten kommt man mit feuchten Wattestäbchen gut weiter. Es ist jedoch auch möglich, die Tasten in die Spülmaschine zulegen, sofern die Temperatur 40 Grad nicht übersteigt.

Auch bei einem Laptop ist es möglich, die Tasten auszubauen. Allerdings sollten Sie bei einem Laptop besonders vorsichtig sein, weil die Befestigung der Laptop-Tasten oft sehr fragil ist. Achten Sie auch darauf, beim Entfernen der Tasten nicht mit dem Schraubenzieher abzurutschen, um den Bildschirm oder andere Teile nicht zu beschädigen.

Saubere Tastaturen halten länger

Regelmäßig mit einem feuchten Tuch über die Tastatur und den Bildschirm im Büro zu wischen und unsere Tipps zu befolgen, reduziert nicht nur die Keimbelastung. Saubere Geräte halten auch länger. Denn der Schmutz kann auf Dauer zu einer höheren mechanischen Belastung führen. Es lohnt sich also, hin und wieder zum Putzteufel zu werden und dem Schmutz zuleibe zu rücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.