Vorteile von tensidfreien Reiniger

Vorteile von tensidfreien Reiniger

© JackF / Fotolia

Die Vorstellung, dass Reinigung und Tenside zusammengehören, ist weit verbreitet. Aber Reinigungsmittel müssen keine Tenside enthalten, um Schmutz zu lösen. Tensidfreie Reiniger sind in mancher Hinsicht den tensidhaltigen Produkten überlegen. Die sogenannten Komplexbildner in den tensidfreien Reinigern binden sowohl Kalk als auch Schmutzpartikel. Allerdings schäumen diese Reiniger nicht und benetzen Oberflächen deutlich schlechter als tensidhaltige Produkte.

Verträglichkeit der Reiniger

Zugegeben ein tensidfreier Reiniger ist sicher ungeeignet um eine Fettschicht zu entfernen. Aber Schmutz besteht in vielen Bereichen kaum aus Fett. Der Einsatz von Tensiden ist daher oft überflüssig. Dieser Umstand ist besonders zu bedauern, da Tenside die Haut entfetten und die Umwelt belasten. Tensidfreie Reiniger enthalten weniger schädliche Stoffe und greifen die Haut nicht an. Besonders Reinigungsmittel auf Citratbasis sind ökologisch unbedenklich. Citrate haben keine Düngewirkung, sind biologisch vollständig abbaubar und absolut ungiftig. Damit sind die meisten tensidfreien Reinigungsmittel aus ökologischer Sicht deutlich besser als tensidhaltige Reinigungsmittel.

Rückstandfreie Reinigung verhindert Neuverschmutzung

Tensidfreie Reiniger hinterlassen keinen dünnen Film, wie dies bei den tensidhaltigen Reinigern fast immer geschieht. Dieser feine Film, den herkömmliche Reiniger hinterlassen, führt zu einer schnellen Anschmutzung von Oberflächen. Für die Reinigung von textilen Bodenbelägen und Polstern sind tensidfreie Reiniger optimal geeignet. Diese Textilien sind meist kaum mit Fett behaftet, die schlechte Fettlösekraft der tensidfreien Reinigungsmittel ist daher unbedeutend. Dafür macht sich in diesem Bereich die deutlich geringere Neigung zur Neuverschmutzung positiv bemerkbar. Die Reiniger haben sich aber auch auf Feinsteinzeug bewährt.

Entfernen von alten Reinigerrückständen

Die Reinigung mit tensidfreien Produkten ist besonders zu empfehlen, wenn sich von vorherigen Reinigungen Tensidrückstände auf den Oberflächen befinden. Durch die Verwendung tensidfreier Produkte wird die Reinigungskraft der noch vorhanden Putzmittelreste genutzt und gleichzeitig der Belag abgetragen. So erstrahlen Kacheln und andere Oberflächen wieder im ursprünglichen Glanz. Die Reinigung mit Wasser alleine ist weniger empfehlenswert, weil diese zu Kalkrückständen führen kann. Tensidfreie Reiniger verhindern Kalkablagerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.