Wieso Schutzhandschuhe beim Putzen wichtig sind

Wirkung alkalischer Reiniger auf die Haut

Schutzhandschuhe beim Putzen

© JackF /​ Fotolia

Die meisten Putzmittel, mit denen man Fette sinnvoll lösen kann, sind nicht neutral, sondern alkalisch. Alle basischen Substanzen neutralisieren den Säureschutzfilm der Haut und bewirken eine Verseifung von Hautfett. Obwohl dieser Vorgang die Haut der wichtigsten Schutzmechanismen beraubt, wird er oft als positive empfunden. Das seifige Gefühl auf der Haut vermittelt den Eindruck von Sauberkeit, ist aber ein Zeichen, dass die Haut beschädigt wird.

Auch milde Reiniger schaden

Bei stark sauren oder alkalischen Putzmitteln warnt meist ein unangenehmes Brennen der Haut, bevor es zu Schäden kommt. Bei Neuralreinigern oder milden Reinigungsmitteln gibt es diese Warnung nicht, obwohl auch diese Produkte schwer Hautschäden verursachen. Grundsätzlich schadet jeder Reiniger, der über mehrere Minuten mit der Haut in Kontakt kommt der Hautflora und dem Hautfett. Haut, der das Fett entzogen wird, ist nicht nur schutzlos gegen Schadstoffe. Sie neigt auch zum Verdunsten von Wasser. Die Dehydrierung führt zu weiteren Schäden an der Haut. Insgesamt ist die Haut nicht mehr gegen das Eindringen von Bakterien oder Pilzen geschützt. Auch die Fingernägel sind davon betroffen. Nagelpilz setzt sich an den vorgeschädigten Nägeln sehr leicht fest.

Hautcremes nutzen nichts

Viele lehnen es ab, beim Putzen Handschuhe zu tragen. Besonders wenn milde Reiniger zum Einsatz kommen, gelten Schutzhandschuhe als überflüssig. Die Vorstellung, dass eine Creme die Haut schützen könnte, ist absurd. Die Haut benötigt Fett, um sich vor Umwelteinflüssen zu schützen. Alle tensidhaltigen Putzmittel machen grundsätzlich alle Fette wasserlöslich. Sie lösen das natürliche Hautfett und auch die Fette aus einer Creme, die als Schutz aufgetragen wird.

Nur Schutzhandschuhe können schützen

Das Tragen von Schutzhandschuhen schützt sicher vor Hautschäden schützen. Diese bilden eine Barriere, welche die Tenside am Kontakt mit der Haut hindert. Wer die Haut regelmäßig mit Reinigungsmitteln entfettet riskiert schwere Hausschäden. Es gibt keine Mittel die Fette sinnvoll lösen und gleichzeitig das Hautfett schonen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.