Metall gründlich reinigen

Metall ist ein Oberbegriff

hausarbeit, haushalt

© Sergej Toporkov / Fotolia

Es gibt keinen universellen Metallreiniger, mit dem alle Metalle gesäubert werden können. Metall ist ein Oberbegriff für ganz verschiedene Materialen. Rostiges Gusseisen, glänzender Edelstahl aber auch Gold- und Silber sind Metalle. Hinzukommt, dass die Oberflächen oft einer speziellen Behandlung unterzogen wurden, Brünierungen, Edelrost oder eine Patina lassen sich oft mit Metallreiniger entfernen, obwohl diese Beläge an dem Gegenstand verbleiben sollen.

Es muss nicht immer Metallreiniger zum Einsatz kommen

Wer sich unsicher ist, sollte zu einem milden neutralen Reinigungsmittel greifen, das keine Schleifpartikel enthält. Salmiak, Natriumbicarbonat (Natron) oder Natriumcarbonat (Soda) sind für die meisten Metalle geeignet. Das gilt natürlich auch für Reinigungsmittel, die diese Stoffe enthalten. Saure Reiniger sind dagegen ungeeignet. Aluminium reagiert mit schwarzen Verfärbungen auf Säure und auch Chromteile an Wasserhähnen mögen das Entkalken mit Essig nicht. Generell sind Säuren für Metalle, die optisch schön bleiben sollen, nicht zu empfehlen.

Der beste Weg Metalle gründlich und schonend zu reinigen, ist Wasser, Neutralreiniger und Geduld. Es ist sinnvoller den Schmutz durch Einweichen abzulösen, statt ihn abzureiben. Erst nach dem Bad in der Reinigungslösung und dem anschließenden Abtrocknen mit einem weichen Tuch, beginnt die Spezialreinigung.

Spezialreiniger schützen und konservieren

Handelsübliche Metallreiniger nützen auf stark verschmutztem Metall wenig, sind aber für die Politur und die Konservierung absolut notwendig. Hierbei ist natürlich darauf zu achten, für welche Metalle das Reinigungsmittel gedacht ist. Ein Reiniger für Gold und Silber kann auf Edelstahl schwere Schäden anrichten. Auch macht es keinen Sinn patinierte Gegenstände mit Metallreiniger zu putzen, diese entfernen die Patina.

Manche Produkte greifen das Metall an

Die erwähnte Reinigung schont das Material, die Optik des Metalls bleibt erhalten. Je nach Verwendung des Metalls sind andere Reinigungsmittel nötig, welche auch die Optik negativ beeinträchtigen. So müssen Backbleche in Bäckereien mit Produkten gereinigt werden, die das Metall angreifen. Edelstahl in Großküchen muss hygienischen Ansprüchen genügen, auch wenn der Glanz dabei verloren geht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.