Sauberkeit und Wirtschaftlichkeit

 Sauberkeit und Wirtschaftlichkeit

© K.-U. Häßler /​ Fotolia

Über die Bedeutung von Sauberkeit und Hygiene in einem Unternehmen gibt es wahrscheinlich keine Meinungsverschiedenheiten. Besonders in der Gastronomie, der Lebensmittelherstellung oder bei Firmen mit starkem Publikumsverkehr ist die Hygiene ein entscheidender Wirtschaftsfaktor. Neben den hohen Krankheitsraten bei ungenügender Hygiene können aber auch falsche Reinigungsmethoden oder falsche Reinigungsmittel zu teuren Folgeschäden führen. Die fachgerechte Reinigung von Büro- und Geschäftsräumen sowie Produktionsräumen wird immer mehr zur Aufgabe von Spezialisten, die sich mit den Themen Desinfektionsmittel, Reinigungsmittel und Reinigung gut auskennen. Neben Reiniger und Pflegemittel sind auch die richtigen Handwerkszeuge, die Putzintervalle und die Kenntnis über Unverträglichkeiten von bestimmten Oberflächen gegen bestimmte Pflegemittel von Bedeutung.
Wer größere Räumlichkeiten mit verschiedenen anspruchsvollen Oberflächen zu reinigen hat, der sollte damit besser Fachleute beauftragen. Das Wissen um die möglichen Schäden bei falscher Vorgehensweise wird ständig komplexer. Zu den immer neu auftretenden Gefahren durch Umweltbelastung und Verschmutzung kommen auch immer neue Reinigungsmittel und Pflegemittel mit unterschiedlichen Eigenschaften. Die Zahl der fest angestellten Mitarbeiter der Reinigungsbranche in Deutschland liegt bei über 3000. Zahlreiche freie Mitarbeiter und 450-Euro-Jobs kommen hinzu. Der Jahresumsatz der Branche beläuft sich auf mehr als 600 Millionen Euro. Die Gebäudereinigung ist zu einem vielfach nachgefragten Fachgebiet für Spezialisten geworden.

Reinigungsmittel-Pflegemittel-Desinfektionsmittel

Besonders anspruchsvoll sind die Reinigungsarbeiten in solchen Räumen, die desinfiziert werden müssen. Neben der allgemeinen Desinfektion durch Zusätze im Reinigungsmittel ist mitunter eine spezielle und gründlichere Desinfektion erforderlich. Krankenhäuser, Restaurants und Betriebe zur Lebensmittel Herstellung könnten bei ungenügender Desinfektion gefährliche Keime verbreiten. Die Methoden zur Feststellung einer Keimbelastung und die Mittel und Wege zu ihrer Beseitigung mit einem Desinfektionsmittel gehören zum Fachwissen in der Reinigungsbranche. Die rechtzeitige und regelmäßige Kontrolle ist hier ebenso wichtig, wie die Bekämpfung von Belastungen. Die Nichtbeachtung der Vorschriften kann zu erheblichen Folgekosten bis hin zum wirtschaftlichen Untergang des Unternehmens führen. Eine frühzeitige Beratung zum Thema und rechtzeitig durchgeführte Reinigungsmaßnahmen mit Desinfektionsmittel verhindern solche Situationen. Es ist wirtschaftlicher, die erforderlichen Maßnahmen vorbeugend und fachgerecht einzuleiten, als später den Schaden bezahlen zu müssen.

Der passende Reiniger für die nötige Reinigung

Bei speziellen Anforderungen an die Qualität und Intensität der Reinigung genügt es heute nicht mehr, handelsübliche Reiniger aus dem Supermarkt einzusetzen. Spezielle Reinigungsmittel für unterschiedliche Verschmutzungen und Belastungen, das passende Handwerkszeug und die Hilfsmittel sind im spezialisierten Fachhandel zu haben. Eine ausführliche Beratung über den richtigen Einsatz von Desinfektionsmittel, Reinigungsmittel, Reiniger oder Pflegemittel wird von den Anbietern oft im Rahmen des Service mitgegeben. Wenn keine Fachfirma beauftragt wird, dann sollte in jedem Fall eine fachliche Beratung in Anspruch genommen werden. Die vorhandene und die mögliche Kontamination sollte im Rahmen der Beratung ebenso erörtert werden, wie die nötigen Maßnahmen zur Reinigung, der Einsatz des richtigen Reiniger und des Mittels zur Desinfektion.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.